Triumph Adler Junior, ca. 1987

Baujahr: ca. 1987
Modell: TA Junior
Seriennummer: 3085095
Herkunft: Triumph Adler Deutschland, aber „Made in Korea“
Schriftart: Pica Cubic
Farbband: 13 mm, zweifarbig
Zubehör: Anschlagsregler, Schnellvorlauftaste und Hartschalenkoffer
Besonderheit: Eine aus der Zeit der ausgehenden Schreibmaschinen Ära
Minuspunkte: Kein Tabulator, einfache Verarbeitung

Schreibmaschinen vs. Computer

Der Computer, oder der Home PC, wie man damals sagte, war für viele Leute Mitte der 1980er Jahre noch unerschwinglich teuer und seine Entwicklung steckte zudem noch in den Kinderschuhen, während zeitgleich die Schreibmaschine dabei war auszusterben. Nur wenige Jahre Zwischenzeit blieben um von einem System des Schreibens zum nächsten zu wechseln. Das war in etwa zwischen 1985 und 1990 der Fall.
Meinen ersten PC kaufte ich für viel Geld 1991, und der konnte aus heutiger Sicht betrachtet sehr wenig. Ein dazugehöriger Drucker wäre finanziell nicht auch noch drin gewesen. Man musste sich also, wollte man um 1987 professionellen Text zu Papier bringen, für eine Schreibmaschine oder einen PC entscheiden. Eine elektrische Schreibmaschine wäre auch noch eine Option gewesen, aber die war ebenfalls sehr teuer.

Etwas zur TA Junior

Viel konnte ich nicht über dieses Modell heraus finden. Ganz sicher aber ist es ein spätes Modell das ziemlich zum Ende der Produktionszeit für manuelle Schreibmaschinen auf den Markt kam. Diese manuelle Schreibmaschine wurde von Triumph Adler schon nicht mehr in Deutschland sondern in Billiglohnland Korea hergestellt. Kostengründe dürften maßgeblich für diese Entscheidung verantwortlich gewesen sein. Und so steht sie auch vor mir. Als eine Schreibmaschine die dem Discounterprinzip entspricht. Schnell und billig produziert, und keine Idee von Langlebigkeit.


Die TA Junior ist von der Qualität die man über die Jahrzehnte von Adler, Triumph oder von Triumph-Adler, made in Germany, gewohnt war, weit entfernt. Sie ist ein Schatten dessen. Das sieht man und das fühlt man. Haptisch erinnert das minderwertige Plastikkleid an eine Erika aus DDR Produktion. Mechanisch ist sie auch nicht wirklich ein Highlight. Das die TA Junior nach beinahe 40 Jahren noch immer gut funktioniert ist wohl dem Umstand geschuldet das sie kaum benutzt wurde. Als ich sie bekam war sie praktisch staubfrei und sehr sauber. Wohl weil sie nur über eine sehr kurze Zeit benutzt wurde. Möglicherweise weil kurz nach ihrem Kauf ein PC angeschafft wurde. Wer weiß!


Es gab die TA Junior scheinbar unter mehreren Namen. Einer lautete: „Royal III Safari“, und diese ist optisch ein Ebenbild der TA Junior, und ebenfalls made in Korea und sie ist auch mit einem TA Logo ausgestattet.

Schreiben mit der TA Junior

Schreiben kann sie, das sei an dieser Stelle schon ein mal gesagt. Jetzt sollte man sich nur darüber klar werden wie und was man schreiben möchte. Um einen Brief zu schreiben ist sie ganz okay. Ich habe mir diese TA Junior gekauft, nicht etwa weil ich sie mechanisch so reizvoll finde, nein, sondern weil mein Exemplar mit der Schrift „Cubic“ ausgestattet ist (siehe Schriftbild).

Pica Cubic

Ich kaufe mir auch Schreibmaschinen die ich optisch nicht so mag, nämlich solche die eine andere Schrift an Bord haben als die übliche Schreibmaschinenschrift namens „Pica“. Ich muss allerdings gestehen das ich ziemlich enttäuscht war als ich sie bekam, denn von Triumph-Adler war ich bisher sehr viel besseres an Qualität gewohnt. Sie ist meine erste spät 80er Jahre Schreibmaschine. Nun gut, die TA Junior schreibt. Allerdings fehlt ihr jegliche Dämmung zur Geräuschminderung und somit ist sie beim Schreiben recht laut. Ihre Tastatur ist wenig ausgewogen und klingt beim anschlagen blechern und die Typen verhaken sich schnell. Jedoch mit etwas Übung kommt man damit gut zurecht.
Ich will es einmal etwas salopp sagen.
„Die TA Junior ist nicht die allerhellste Kerze auf der Torte“, aber sie tut was man von ihr verlangt. Punkt!

Und für mich schreibt sie, und das macht sie für mich begehrenswert, mit der hübschen Cubic Schriftart. Das reicht mir völlig aus. Und zusammen mit ihr ein paar Seiten Din A4 Texte schreiben geht allemal. Sie steht sehr gut auf ihren noch weichen Gummifüssen und tanzt nicht auf dem Schreibtisch umher während man auf ihr tippt. Ein Anschlagregler ist integriert, der wie ich finde aber nur geringe Wirkung zeigt. Vielleicht ist das nur bei meinem Exemplar so zart. Aber wer auf das 1980er Jahre Design abfährt ist mit ihr gut bedient. Und als zweites Extra hat sie eine Taste rechts neben der Leertaste. Die sogenannte „Speed Taste“. Drückt man diese Taste knattert der Wagen schnell vorwärts. Das hört sich zwar nicht gesund an, ist aber so gewollt. Ich persönlich wüsste jetzt zwar nicht wozu diese Funktion, die zudem auch noch ungenau ist um an einen bestimmten Punkt im Text zu gelangen, für mich dienlich sein könnte, aber es sieht gut aus wenn der Wagen wie von Geisterhand vor läuft. Ich hätte aber einen genau zu positionierenden Tabulator bevorzugt.

Farbband einfädeln

Wert der TA Junior

Ich würde mal sagen das sich ihr Wert sehr in Grenzen hält. Ein Ideeller Wert käme in Frage. Weil sie für mich aber die Cubic Schriftart mitbringt habe ich 10 Euro für sie bezahlt. Mehr hätte ich allerdings auch nicht gegeben. Bis auf einige versprengte Schreibmaschinensammler, die so wie ich auf Schriftarten stehen, hat die TA Junior kaum Potential zu einer Sammlermaschine zu avancieren. Aber wer weiß was in den nächsten Jahrzehnten noch so alles geschieht. So manche unscheinbare Schreibmaschine wurde zum Star. Gab es zum Beispiel die Hermes Baby vor einigen Jahren noch oft als Geschenk zu bekommen, oder für eine Handvoll Münzen, so gibt es sie heute kaum mehr unter 50 Euro zu bekommen. Schauen wir mal wie sich die TA Junior entwickelt.

Fazit

Design:
Wer das 80er Jahre Design liebt kommt hier auf sein Kosten.
Schriftart:
Cubic, normal wäre Pica
Verarbeitung:
Dünnes Plastikgehäuse und magere Mechanik im Innern die aber funktioniert
Schreibkomfort:
Leichter Anschlag, leider laut und blechern. Tastatur ist etwas wackelig
Sammelwürdig:
Nein, zur Zeit nicht
Empfehlenswert zum schreiben:
Bedingt, denn es gibt bessere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s