Olivetti Dora, Baujahr 1970

Baujahr: 1970
Modell: Dora
Seriennummer: 560042
Herkunft: Italien, gebaut in Barcelona, Spanien
Schriftart: Pica
Farbband: 13 mm, zweifarbig, 50 mm Farbbandspulen
Zubehör: Keines

Etwas zur Dora

Genau wie die berühmte Olivetti Valentine (auch hier beschrieben), stammt ihr Aussehen vom bekannten Designer Ettore Sottsass der sie Mitte der 1960er Jahre entworfen hatte. Technisch und mechanisch ist sie eine Olivetti Lettera 32. Und, man glaubt es kaum, ihr Innenleben steckt auch in der Olivetti Valentine. Drei Designs und eine Schreibmaschine! Eine echte italienische Diva! Und Diven sind nicht einfach zu ertragen, man muss sie aber dennoch lieben weil sie eben das gewisse Extra haben.

Außen eine Dora. Innen eine Valentine oder Lettera

Wenn man genau hin sieht, dann wird man die Quadratischen Tasten wiedererkennen die sich auch an der Valentine finden. Die Dora wurde im spanischen Olivetti Werk in Barcelona gebaut in den später auch die Olivetti Valentine hergestellt wurde. Nur ein flüchtiger Blick verrät es sofort. Olivetti hatte bei der Dorea, der Lettera und der Valentine die selben Grundelemente einfließen lassen.

Ihr Gehäuse ist zwar „nur“ aus Kunststoff gefertigt, allerdings aus einem sehr hochwertigem. Der erste Eindruck ist wie immer entscheidend, und der besagt hier, die Dora ist Hochwertig, denn sie wirkt wie eine Maschine mit lackiertem Metallgehäuse.

Schreiben mit der Dora

Ja sie kann es – Schreiben. Im Grunde kann sie es genau so wie die Valentine. Nicht bemerkenswert gut, aber zumindest bemerkenswert akzeptabel. Die kleine portable braucht für ihre Größe verhältnismäßig viel Anschlagskraft, und dafür fehlt ihr genau so ein Anschlagsregler. Im Gegensatz zu anderen Schreibmaschinen an die man sich sofort gewöhnt, ist die Dora etwas zickiger, ein italienische Diva eben. Man braucht etwas Übung bis sie sich einem hingibt um fehlerfrei auf ihr zu schreiben.

Ich finde das liegt an ihren wohl hübschen, aber nicht wirklich ergonomisch angeordneten Tasten die etwas mehr Aufmerksamkeit erfordern als die einer Olympia SM zum Beispiel. Aber das ist alles Gewöhnungssache, und wenn man nur eine einzige Maschine besitzt ist das Problem schnell vergessen. Schließlich ist es eine Diva! Fakt ist, sie schreibt tadellos. Alles in allem ist sie zwar eine schlichte Schreibmaschine, aber eine funktionelle. Und sie ist eine Zeitzeugin der 1960er und 1970er Jahre. Ein Tabulator fehlt ihr leider. Ebenso ein Anschlagsregler. Selbst ihr Koffer ist sehr einfach gehalten und nicht wirklich robust. Einziges Extra ist ihr Farbbandumschalter mit dem man, je nach Farbband, die Farbe des geschriebenen Textes wechseln kann.

Von hinten auch ganz hübsch

Wert der Olivetti Dora

Das ist eine eigenartige Sache. Die Baugleiche Valentine übersteigt die 120 Euro Marke bereits deutlich, während die Lettera und die Dora weit darunter rangieren. Am günstigsten von allen dreien ist noch die Dora. Beim Preis handelt es sich also nicht um wahre Werte, Wertarbeit und Qualität, sondern lediglich um des Äußere, um ihr Design.

50 mm haben die Farbbandspulen im Durchmesser. Etwas kleiner also als üblich.

Die Dora wird meist um die 15 bis 40 Euro verkauft. Je nach Zustand und Farbe. Diese weiße habe im November 2020, um sie testen zu können, in sehr gutem Zustand für 20 Euro gekauft. Sammler haben sie lange links liegen gelassen, doch so langsam wird die Dora auch in Sammlungen integriert. Wer also noch günstig eine erwerben möchte sollte jetzt zugreifen.

So wird das Farbband eingefädelt

Fazit

Design:
Von Ettore Sottsass, den Designer der Olivetti Valentine. Es gibt sie auch in anderen Farben
Schriftart:
Pica
Verarbeitung:
Solides Kunststoffgehäuse, einigermaßen robust
Schreibkomfort:
gutes Schreibgefühl
Sammelwürdig:
Es geht los!
Empfehlenswert zum schreiben:
Ja. Eine schöne Schreibmaschine für Anfänger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s