Triumph Perfekt, Baujahr 1950

Schön rot mit Schrumpflack. Die gab es auch in Schwarz oder grün.

Baujahr: 1950
Modell: Perfekt
Seriennummer: 609683
Herkunft: Nürnberg, Deutschland
Schriftart: Pica
Farbband: 13 mm, zweifarbig
Zubehör: Setztabulator

Geschichte der Triumph Perfekt

Die „Triumph Perfekt“ ist eigentlich ein Vorkriegsmodell und wurde seit 1928 unter dem Namen Klein Triumph, natürlich mit einem anderen Erscheinungsbild produziert.
Ab 1933 wurde die Modellpalette erweitert und es gab zusätzlich eine vereinfachte Ausführung, die „Triumph Durabel“.  Die „Klein-Triumph“ wurde als „Triumph Norm“ weitergeführt. 1934 erschien eine weitere Variante mit Setztabulator, die „Triumph Perfekt“. Die Perfekt ist also die teurere Luxusausführung mit Tabulator.

Nach dem 2. Weltkrieg erscheint dieses, ein dem Design und Geschmack der Nachkriegszeit angepasstes Modell. Zunächst haben die ersten Modelle, so wie vor dem Krieg, runde Glastasten, dann, wie dieses Modell von 1950, hufeisenförmige Kunststofftasten.
Und, es gab nicht nur Schwarze Triumph’s sondern auch farbige Varianten, z. B. in Grün oder Rot.

Etwas zur Triumph Perfekt

Gehäuse aus Metall, also stabil, und im Inneren die allseits bekannt und perfekte Mechanik der Triumph Schreibmaschinen. Sie wohnt in einen farblich passenden, abschließbarem Metallkoffer. Beides zusammen ist recht schwer. Als Reisemaschine ist sie also weniger geeignet. Dafür um so mehr als Schreibmaschine für den Schreibtisch.

Mit dieser Portable Schreibmaschine, erwischt man ein gut erhaltenes Exemplar, kann man nichts verkehrt machen. Nicht vergessen, mein Exemplar ist, auch wenn man es der roten Zora nicht ansieht, über 70 Jahre alt.

Sie ist sanfter und geschmeidiger als die in etwa vergleichbaren Portables von Olympia aus jener Zeit. Alle Modelle dieser Baureihe, ob Durabel, Norm 6 oder die Perfekt haben das gleiche perfekt konstruierte Innenleben. Der Unterschied ist nur in ihren Zusatz-Ausstattungen zu finden, der sich seinerzeit auch im unterschiedlichen Anschaffungspreis wieder fand.

Durabel – Einfachste Variante schreibt nur Einfarbig
Norm 6 – Mit Farbbandumschaltung (die gibt es hier auch in Grün zu sehen)
Perfekt – Mit Farbbandumschaltung und Setztabulator

Tabulator über die gesamte Breite. Hier hat man viel Spielraum.

Es ist also von der technischen Seite her betrachtet egal für welches Modell Du Dich entscheidest. Alle Drei, Durabel, Norm 6 und Perfekt sind sich ebenbürtig. Ich mag die Perfekt am liebsten, weil sie diesen mächtigen Tabulator hat.

Schreiben mit der Triumph Perfekt

Erster Schreibtest noch mit Tippfehlern

Nachdem die Typen gereinigt sind …, einfach nur Toll. Ein klares Schriftbild zeigt sich, gestochen scharf und Linientreu. Die Triumph Perfekt schreibt, wie ihr Name schon andeutet, perfekt. Sie hat einen feinen Anschlag und ist nicht übermäßig laut beim schreiben. Ich kann die Triumph Serie zum schreiben nur empfehlen.

Anschaffungskosten

Preislich sind diese drei Typen von Triumph noch recht günstig zu bekommen. Es sei denn es ist ein farbiges Modell oder eines das aufgearbeitet ist, oder eine aufgearbeitetes farbiges Modell. So eines wie dieses hier. Diese werden immer beliebter und demzufolge steigt auch ihr Preis. Ein ungereinigtes Modell, also ein Kellerfund beispielsweise, sollte nicht mehr als 20 Euro kosten. Oft bekommt man es sogar günstiger oder gar geschenkt. Achte darauf das sie ihren Metallkoffer dabei hat. Darin steht sie sehr schön und ist vor allem Staubgeschützt.

Fazit

Design:
In der roten oder grünen Version einfach nur schön (Geschmackssache).
Schriftart:
Pica
Verarbeitung:
Metallgehäuse. Sehr robust. Die Mechanik ist schier unverwüstlich
Schreibkomfort:
Seidiger Anschlag, gut geformte Tasten, sehr gutes Schreibgefühl
Sammelwürdig:
Es geht los! Man bekommt sie nur noch selten geschenkt
Empfehlenswert zum schreiben:
Ja, auf jeden Fall

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s